Australische Buschblüten

Die australischen Aborigines haben bereits Blüten verwendet, um ihr emotionales Gleichgewicht wieder herzustellen. Sie aßen die Blüten oder setzten sich neben die blühende Pflanze oder unter den Baum. Australische Buschblüten schwingen auf einer sehr hohen Frequenz und dringen tief in die Psyche ein. Sie werden ähnlich den Bachblüten aus Essenzen hergestellt. Insgesamt gibt es 69 Buschblüten-Essenzen.

Die Pflanzen kommen fast ausschließlich auf dem australischen Kontinent vor.

Was ist der Unterschied zu den Bachblüten von Eduard Bach?

 

Die Pflanzenenergie der 69 australischen Blütenessenzen ist im Unterschied zu den Bachblüten der heutigen Zeit angepasst. Während die Blüten von Dr. Edward Bach hauptsächlich auf der praktischen und psychologischen Ebene verwendet werden, sprechen diese Essenzen zwar auch auf der psychologischen Ebene, aber noch viel mehr auf der spirituellen und auch auf der körperlichen Ebene, an. Die Auswahl ist wesentlich grösser, und es kommen jährlich weitere interessante Essenzen dazu.

Australische Buschlüten wirken stärker und schneller als die Bachblüten.

Viele Verhaltensauffälligkeiten bei Katzen und Hunden lassen sich mit der Buschblütentherapie behandeln. Sie leistet besonders unterstützend zur Verhaltenstherapien gute Dienste. 

Trauernden, ängstlichen und sensiblen Tieren können Bachblüten helfen, ihr seelisches Gleichgewicht wieder zu erlangen. Ebenfalls können sie den Übergang vom Leben zum Tod erleichtern. Auch bei akuten Störungen und Notfallsituationen sind Buschblüten erfolgreich einsetzbar.

 

Ich berate Sie gerne und finde mit Ihnen die richtige Buschblüten oder Essenzmischung für Ihr zu Tier finden. Bei der Katze gebe ich die Bachblüten gerne in „alkoholfreier Form“ als Globuli.

Australische Buschblüten
Australian Kangaroo Paw flower in a stunning display at the Spring Festival,  Blue Mountai
Flowering Gum Tree, Australia, February 2018.jpg