Bioresonanz nach Paul Schmidt

„Der Ursachenorientierte Behandlungsansatz ist der Nachhaltigste!“

 

Die Bioresonanz ist eine Regulationstherapie und orientiert sich an den Erkenntnissen der Quantenphysik. Diese sagt, dass alle Zellen im Organismus aus spezifischen Frequenzen bestehen. In einem gesunden Körper schwingen alle Frequenzen miteinander harmonisch, der Körper befindet sich in Resonanz, in Harmonie. Materie ist verdichtete Schwingung, und jede Materie hat ihren eigenen, spezifischen Schwingungsbereich, ihre eigenen Frequenzen.

 

Diese körpereigenen Frequenzmuster können jedoch durch krankmachende Einwirkungen (Medikamente, Stress, Allergien, Umwelteinflüsse etc.) geschädigt werden und in Disharmonie geraten. Nur ein Körper in Harmonie kann sich gegen Krankheit schützen.

 

Durch meine Arbeit mit der Bioresonanz ist es mir möglich, diese Disharmonien - bzw. die blockierten Frequenzen - in Ihrem Tier ausfindig zu machen und durch entsprechende Behandlung wieder in ein harmonisches Frequenzmuster zu setzen. Bei rechtzeitiger Durchführung gelingt dies schon bevor erste Beschwerden oder Symptome auftreten. Auch bei Futtermittelallergien ist die Bioresonanz eine sehr gute Möglichkeit, Unverträglichkeiten oder Allergien festzustellen.

 

Ich arbeite mit dem mobilen Gerät PS 10 der Firma Rayonex.

Dadurch ist es mir möglich, die Behandlungen direkt bei Ihnen Zuhause durchzuführen.

 

Die Bioresonanztherapie stellt für die Tiere in der Regel kein Problem dar, da die Behandlung schmerz- und stressfrei ist. Meistens bleiben die Tiere dabei ruhig und geduldig auf dem Behandlungstuch liegen.

 Eine Behandlung dauert normalerweise zwischen 30 und 60 Minuten. Das Leintuch welches am Rayonexgerät angeschlossen wird, lege ich meistens

auf den Lieblingsplatz des Hundes oder der Katze. Der Hund ist etwas einfacher.Meistens geht er auf Komando auf seinem Platz und bleibt liegen.

Das macht die Katze naturgemäß eher weniger. Aber Katzen erkennen was Ihnen gut tut. Meistens liegt sie sich freiwillig auf das Tuch. Alternativ wird die Katze während der Harmonisierung in ihr gewohntes Transportkörbchen gebracht. 

Die Anzahl der Sitzungen hängt vom individuellen Fall ab.

Ich bin in Ausbildung zur zertifizierten Bioresonanztherapeutin. Weiter verfüge ich über sehr viel Berufserfahrung als Krankenschwester. Die medizinische Fachsprache ist mir vertraut und ich erlaube mir zu behaupten, medizinische Zusammenhänge zu verstehen. 

 

Die Möglichkeiten der Bioresonanz sind vielfältig und fast unbegrenzt. 

 

Gerne berate ich Sie ausführlich

Anbieter von Bioresonaztherapien

Ein persönlicher Rat von mir

 

Seit einigen Jahren ist ein regelrechter Bioresonanz- Hype ausgebrochen.

Ihrem Tier und Ihrem Geldbeutel zu liebe: Achten Sie bei der Auswahl Ihres Bioresonanztherapeuten darauf, ob

Ihr Therapeut oder Ihre Therapeutin die nötige Ausbildung hat und auch Erfahrung mitbringt. Für Therapeuten gibt es spezielle Ausbildungen welche die anatomischen und pathophysiologischen Zusammenhänge schulen. 

Falsch interpretierte Frequenzen können für Ihr Tier mehr Schaden anrichten als dass Sie helfen.

Bioresonanztherapie

Austestung Globulie mittels eines Tensors am PS10

Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie einer Katze.

Bioresonanztherapie

Austestung von Globuli.

Bioresonaztherapie

Die Katzendame bleibt schön auf der Therapiedecke sitzen

Bioresonanztherapie

Eine Hundedame während einer Bioresonanztherapie.

BIORESONANZTHERAPIE

Bioresonanz nach Paul Schmidt

„Der Ursachenorientierte Behandlungsansatz ist der Nachhaltigste!“

 

Die Bioresonanz ist eine Regulationstherapie und orientiert sich an den Erkenntnissen der Quantenphysik. Diese sagt, dass alle Zellen im Organismus aus spezifischen Frequenzen bestehen. In einem gesunden Körper schwingen alle Frequenzen miteinander harmonisch, der Körper befindet sich in Resonanz, in Harmonie. Materie ist verdichtete Schwingung, und jede Materie hat ihren eigenen, spezifischen Schwingungsbereich, ihre eigenen Frequenzen.

 

Diese körpereigenen Frequenzmuster können jedoch durch krankmachende Einwirkungen (Medikamente, Stress, Allergien, Umwelteinflüsse etc.) geschädigt werden und in Disharmonie geraten. Nur ein Körper in Harmonie kann sich gegen Krankheit schützen.

 

Durch meine Arbeit mit der Bioresonanz ist es mir möglich, diese Disharmonien - bzw. die blockierten Frequenzen - in Ihrem Tier ausfindig zu machen und durch entsprechende Behandlung wieder in ein harmonisches Frequenzmuster zu setzen. Bei rechtzeitiger Durchführung gelingt dies schon bevor erste Beschwerden oder Symptome auftreten. Auch bei Futtermittelallergien ist die Bioresonanz eine sehr gute Möglichkeit, Unverträglichkeiten oder Allergien festzustellen.

 

Ich arbeite mit dem mobilen Gerät PS 10 der Firma Rayonex.

Dadurch ist es mir möglich, die Behandlungen direkt bei Ihnen Zuhause durchzuführen.

 

Die Bioresonanztherapie stellt für die Tiere in der Regel kein Problem dar, da die Behandlung schmerz- und stressfrei ist. Meistens bleiben die Tiere dabei ruhig und geduldig auf dem Behandlungstuch liegen.

Eine Behandlung dauert normalerweise zwischen 30 und 60 Minuten. Das Leintuch welches am Rayonexgerät angeschlossen wird, lege ich meistens

auf den Lieblingsplatz des Hundes oder der Katze. Der Hund ist etwas einfacher.Meistens geht er auf Komando auf seinem Platz und bleibt liegen.

Das macht die Katze naturgemäß eher weniger. Aber Katzen erkennen was Ihnen gut tut. Meistens legt sie sich freiwillig auf das Tuch. Alternativ wird die Katze während der Harmonisierung in ihr gewohntes Transportkörbchen gebracht. 

Die Anzahl der Sitzungen hängt vom individuellen Fall ab.

Ich bin zertifizierte Bioresonanztherapeutin nach Paul Schmidt. Nach einer umfangreichen Ausbildung habe ich eine schriftliche Prüfung abgelegt. Weiter verfüge ich über sehr viel Berufserfahrung als Krankenschwester. Die medizinische Fachsprache ist mir vertraut und ich erlaube mir zu behaupten, medizinische Zusammenhänge zu verstehen. 

Die Möglichkeiten der Bioresonanz sind vielfältig und fast unbegrenzt. 

 

Gerne berate ich Sie ausführlich

 

 

Anbieter von Bioresonaztherapien

Ein persönlicher Rat von mir

 

Seit einigen Jahren ist ein regelrechter Bioresonanz- Hype ausgebrochen.

Ihrem Tier und Ihrem Geldbeutel zu liebe: Achten Sie bei der Auswahl Ihres Bioresonanztherapeuten darauf, ob

Ihr Therapeut oder Ihre Therapeutin die nötige Ausbildung hat und auch Erfahrung mitbringt. Für Therapeuten gibt es spezielle Ausbildungen welche die anatomischen und pathophysiologischen Zusammenhänge schulen. 

Falsch interpretierte Frequenzen können für Ihr Tier mehr Schaden anrichten als dass Sie helfen.

IMG_46808.jpg
#bioresonanz1.jpg

Austestung Globuli mittels eines Tensors am PS10

Bioresonanztherapie einer Katze

A93A0137.jpg

Austestung von Globuli

Eine Hundedame während einer Bioresonanztherapie.

Bioresonanztherapie einer Katze

Bioresonanztherapie einer Katze

A93A1506-1.jpg
JPEG-Bild-063BFBA236B8-1.jpg
A93A1775-2_edited.jpg
JPEG-Bild-45FFA13AD570-1.jpg
JPEG-Bild-CF05F86675D1-1.jpg

Bioresonanztherapie eines Zwerghasen

Hase und Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie eines Zwerghasen

Pfote, Fell & Schnauze LM3897 25022021.j

Bioresonanztherapie einer Katze

Video von Rayonex- Was ist Bioresonanztherapie?

Link zur Wirksamkeitsstudie von
der Firma 
Rayonex